Lymphdrainage

Damit der Schmerz wieder verschwindet

Um eine lymphologische Behandlung antreten zu können, muss zuerst abgeklärt werden, wo genau das Problem des Patienten
liegt und ob dieses mit einer Lymphdrainage behandelt werden kann.


Lymphdrainagen wirken über das Lymphsystem. Massagen regen das System an und bringen überschüssige Gewebeflüssigkeit zum Ausscheiden. Behandelt werden können Gesicht, Arme, Beine etc.


Falls Sie Kompressionsstrümpfe benötigen, so arbeite ich mit 2 spezialisierten Partnern zusammen, an die ich Sie gerne vermittle.


Wann nicht behandelt werden darf: Bei Herzschwäche oder Herzerkrankungen darf nicht mit dieser Methode gearbeitet werden.

Einsatzgebiet der Lymphdrainage

  • Schwellungen und Wasser in den Beinen
  • Nebenwirkungen von Tumoren und Bestrahlungstherapie ( z.B Brustkrebs oder Prostata)
  • Venenerkrankungen (z.B Krampfadern)
  • Nach einer Operation von Krampfadern
  • Chronische venöse und lymphatische Insuffizienzen

Bei Fragen oder Anmeldungen nehme ich Ihren Anruf gerne entgegen.